Montag, November 14, 2005

Krass Alter!!!

Also ich weiss nicht, ich glaub ich bin zu alt für diese Welt. Heute morgen in der Schule habe ich mich in den ersten beiden Stunden in der Cafeteria der Ludwig-Geissler-Schule, mitten in Hanau, aufgehalten. Innerhalb der ersten Stunde füllten sich so nach und nach der Raum und die vorhandenen Sitzplätze. Irgendwann war es unvermeidbar, nicht alleine an einem Tisch zu sitzen und so hatte ich dann auf einmal ein paar junge Kerle - 16-17 Jahre, schätze ich - mit Migrationshintergrund (sprich: "Türken" [Nein, ich bin definitiv kein Türkenhasser oder Ausländerfeind]) und deren Gefolgschaft in der Tischreihe sitzen.

Nicht, dass ich nicht jugendlich wäre (gut, wenn ich meine Gesichtsschamhaarebehaarung etwas wachsen lasse, seh' ich deutlich älter aus) und nicht, dass ich die "Jugendsprache" nicht kennen würde, aber wenn ich überlege, mit welchem Deutsch diese Kerle sich unterhalten, da würde es Erkan und Stefan (die ich lustig finde) grausen. Es ist ja wohl ein Unterschied, ob ich Kanakisch aus Imagegründen bzw. wegen einer Rolle spreche, oder ob ich es einfach nicht besser kann.

Und dieses Junggemüse von heute spricht so, weil es das nicht besser kann. Erschreckend finde ich das. Man stelle sich mal vor, wie Erkan und Stefan (für Hessen: "Dragan un' Alder" geht auch) sich gegenseitig Grundsätze der Algebra erklären, sprich, das Auflösen einer Formel mit einer Unbekannten ("x") nach ebendieser um den Wert zu bestimmen, den "x" hat. Da fällt einem nichts mehr ein.

Und wie gesagt, ich hab nichts gegen Türken oder Ausländer, aber dieses "kanakisch", sprich die Zerstörung jeglichen korrekten Sprachvermögens durch die "Aufwertung" mit kraftvollen Ausdrücken wie "fett" und "krass" sowie einem gedehnten "Aaaaaalter" und genuschelten Silbenattacken, die für nicht-türkischstämmige Menschen nicht nachvollzieh- und verstehbar sind, ist schon traurig.

Da frage ich mich, was die wohl in der Schule für Bücher lesen. Und wenn sie welche lesen: Warum können die korrektes Deutsch lesen (nicht unbedingt verstehen, aber auf jeden Fall lesen), warum können die da nicht mal wenigstens einen kleinen Teil von im Kopf behalten und versuchen, richtig zu sprechen. "Generation Sprachfehler" lässt grüßen.

Und bevor ich es vergesse: ich hab auch schon genug deutsche Schüler in besagtem Alter gesehen, die das gleiche Problem haben.

***

Dabei fällt mir grade noch die Busfahrt nach Hause ein: Der Bus war voll, zugegeben. Allerdings hab ich zusammen mit einem ehemaligen Mitschüler noch zwei (also jeder einen) Sitzplätze in einem Vierer"abteil" bekommen... Neben uns zwei Mädels, so maximal 12. Beide mit Photohandies. Kein Thema. Nur waren das so tolle, die Realtones (also quasi so richtig Musik mit Sprache, nicht so'n Midi-Getöne) abspielen. Auch kein Thema. Aber warum müssen die die ganze Busfahrt lang ihre dämliche Kiddie-Musik abspielen? Vor allem wenn ich daneben sitze, ich Kopfweh habe und es ganz deutlich ersichtlich war, dass mir das total auf die Nerven ging?

Aber wenigstens war's nicht Tokio Hotel. Dann hätten die beiden jeweils ein Handy weniger gehabt... Scheiss jamba!-Jugend!

Keine Kommentare: