Dienstag, November 01, 2005

*seufz*

Halloween ist vorbei, nervige Kinder gab es dieses Jahr wohl nicht, zumindest hab ich keine gesehen. Als ich gestern Abend nochmal kurz zur Bank spaziert bin, hat mein Kaff so „sauber“ wie immer ausgesehen, nicht so wie letztes Jahr, als Klopapierschlangen und Zahnpasta überall zu finden war.

Gestern war ein – für meine Verhältnisse – ein weniger schöner Tag, besonders was den Teil ab 5.35 Uhr angeht. Eigentlich müsste ich ja froh sein, mit meinem Schatz überhaupt noch den Sonntag Abend gehabt zu haben, denn Sie ist ja schon gefahren. Allerdings haben wir beschlossen, dass Sie mich noch mitnimmt, denn ich hab ja morgens einen Zug von ihr zu meiner Arbeit, Sie allerdings müsste morgens um drei oder vier losfahren, um Montag pünktlich auf der Arbeit zu sein.

Bleibt noch abzuwarten, wie sich die Woche entwickelt, momentan bin ich eher skeptisch, was ein „frühes“ (also spätestens um 16:00 Uhr) verlassen des Arbeitsplatzes angeht, aber wie so oft stirbt die Hoffnung zuletzt und noch ist alles offen. Aber wenigstens wird das Wetter besser (finde ich). Endlich wird es kühler, der Winter kommt. Eine leichte Erkältung habe ich bereits zur Hälfte hinter mir und bei konstantem Wetter dürfte meineKopfschmerz-Anfälligkeit auch deutlich geringer sein.

Ich wollt das mal loswerden...

Arbeit ist was wunderbares. Man hat Zeitvertreib, Geld und nette Kollegen. Manchmal ist es nicht ganz so wunderbar, mal gibt es wenig bis nichts zu tun (das ist eigentlich das schlimmste), mal gibt es zuviel zu tun (das ist stressig, aber meistens nicht so schlimm - es wird einem ja ganz sicher nicht langweilig). Bleibt zu hoffen, dass ich Freitag bis spätestens 16.00 hier rauskomme...

Nun denn...

Keine Kommentare: