Dienstag, Dezember 06, 2005

Yesterday's Gone: Review

Mal angenommen, man ist ein großer Verband (näher möchte ich das jetzt nicht ausführen) und mal angenommen, man hat eine große, aber potthäßliche Webseite mit einem relativ unflexiblen Content Management System. Was muss man als Verband machen? Richtig, eine Ausschreibung. Eine nette Sache. Firmen, die etwas davon verstehen, machen sich ein bisschen wenig bis viel Arbeit, den Auftrag zu bekommen, das System zu modernisieren.

Eine dieser Firmen, die einen solchen Aufwand betrieben hat, war meine. Grundsätzlich schön und gut. Dumm war nur, dass die Zeit, die am Ende noch übrig blieb, etwas knapp war – Murphy hat mal wieder voll ins Schwarze getroffen. Bis ich zuhause im Bett lag, war es dann fast schon halb eins, aber immerhin hatte ich dann schon was gegessen.

Heute morgen war dann die Präsentation – ohne mich, aber das hätte ich auch gar nicht gewollt. Ich bin zum einen immer schrecklich nervös, wenn ich vor Publikum reden muss, zum anderen geht es mir seit Montag morgen nicht so prickelnd. Wetterbedingte Kopfschmerzen sind was ganz was übles.

Gegen 11elf Uhr trafen dann die drei Präsentanten in bester Laune auf und verkündeten frohe Neuigkeiten. Der Aufwand der Nachtschicht hat sich wohl gelohnt, die Software (ein ganz gut aufgebohrtes TYPO3-System) kam gut an, der „Pöbel“ war fasziniert von den Möglichkeiten, die wir im System untergebracht haben. Hoffen wir, dass das Fernbleiben des einen oder anderen Entscheidungsträgers bei der Präsentation nichts schlechtes zu bedeuten hat.

Leider hat sich mein Wunsch, heute um drei schon gehen zu können, nicht so ganz erfüllt, aber vielleicht klappt es ja um vier...

Keine Kommentare: