Dienstag, Januar 03, 2006

Was von Weihnachten übrig blieb

Ich weiss nicht, ob es normal ist, dass man am 2. Weihnachtsfeiertag Fieber bekommt, Halsschmerzen hat und einfach nur total im A**** ist. Auf jeden Fall ging das Aufstehen heute morgen um halb 5 eigentlich ganz gut, zum Zug bin ich 10 Minuten gelaufen und bin kurz vor Hanau im Zug aufgewacht. Der Cappuccino war gut, der Donut auch und ich war pünktlich auf der Arbeit.

Läge jetzt mein Schatz nicht mit Erkältung, Kopf- und Halsschmerzen im Bett, wäre alles perfekt, oder?

Wann auch immer ich heute heimkomme, mein erster Schritt wird daraus bestehen, meinen neuen 512MB-Ram-Riegel in meinen Rechner zu schieben und mich ein bisschen zu freuen. Danach werde ich noch ein bisschen eMails abarbeiten (in 10 Tagen fällt so einiges an), den Wildtiermaler noch mal "anpingen", das eine oder andere Weihnachtsgeschenk fotografieren und aufstellen (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge) und vielleicht noch etwas NFS zocken, nachdem ich den MP3-Player meiner Schwester bespielt habe...

Ganz sicher ist aber, dass ich heute abend (wie eigentlich jeden Abend) telefonieren werde.

Schau'n mer mal.

Keine Kommentare: