Donnerstag, Januar 05, 2006

Wie schön

Es ist ein sehr gutes Gefühl, abends zu erfahren, dass man sich den ganzen Tag und die Nacht davor völlig unnötig Gedanken gemacht hat und endlich dort anzukommen, wo man hinmöchte.

Es war ein Tag, an dem einiges schiefgelaufen ist, der Zug blieb auf der Strecke 20 Minuten lang stehen, dann in Fulda, sitzen wir im Zugteil, der mich zu meinem Schatz bringen sollte, als um 18.17 die Durchsage kam, dass dieser Zug nicht fährt und wir uns zum Gleis 8 begeben sollten, wo um 18.18 ein Zug fährt, der mich dort hinbringt. Kleine Anmerkung: Wir standen auf Gleis 1 und mussten durch fast den ganzen Bahnhof... Toll, oder?

Jetzt habe ich eine ziemlich kurze Nacht hinter mir und hoffe, dass ich heute Abend zuhause alles das hinbekomme, was ich mir so vorgenommen habe...

Keine Kommentare: