Donnerstag, März 02, 2006

Einkaufswagenspanner

Ein TITANIC-Leser schreibt:

Seit längerem vertreibe auch ich mir die Wartezeit an der Supermarktkasse damit, aus den Einkäufen der anderen Kunden auf deren weitere Abendplanung zu schließen. Mein absolutes Premium-Highlight war bisher ein mäßig gepflegter Enddreißiger, der (genau in dieser Reihenfolge) Tiefkühlgyros, einen Riesenbecher Tsatsiki, reichlich Klopapier, Mundwasser, einen Deoroller und Kondome aus seinem Wagen nahm.
Was mich selbst betrifft, hoffe ich nur, daß mich niemand mit demselben Steckenpferd dabei beobachtet hat, wie ich letzthin noch schnell ein wenig Obst und etwas gegen das Zufrieren meiner Autotüren besorgen wollte – und entsprechend nur Bananen und Vaseline aufs Band legte.
Christoph Span

Keine Kommentare: