Montag, April 03, 2006

Besser spät als nie

Ich möchte hier eigentlich nur einmal darauf aufmerksam machen, dass ich seit 7 Monaten eine sehr glückliche Beziehung habe, die ich alles andere als aufgeben will.

Es ist in diesen sieben Monaten sicher mehr als einmal zu Missverständnissen gekommen – da führt ja auch kaum ein Weg dran vorbei – aber wir haben es doch immer wieder geschafft, diese Missverständnisse zu klären. Eigentlich hat ja alles damals, in Berlin, am Telefon angefangen. Mit nächtelangem Diskutieren über dies und das, Missverständnisse, Musik und Männer nebst Frauen. Wir wussten schon als wir uns das erste Mal trafen mehr voneinander als andere nach einem Jahr.

Nur was mit uns war, das wussten wir noch nicht so genau. Der eine wollte dies, der andere das. Der eine wollte etwas, der andere nicht ganz so viel. Ich denke, das dürfte so ziemlich jeder kennen.

Immerhin haben wir beide es geschafft, 7 glückliche Monate zusammen zu verbringen und ich hoffe, es werden noch viele mehr. Ich bin sicher, endlich die Person gefunden zu haben, die in der Literatur oft als „die Liebe des Lebens“ oder „die große Liebe“ bezeichnet wird und ich stehe mit dieser Meinung nicht alleine dar.

Und jetzt sitze ich hier, höre – mal wieder – „Das Beste“ von Silbermond – ein Lied, dass für mich, für uns eine ganz besondere Bedeutung hat. Irgendwie ist es schon erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht und wie schnell man sich es nicht mehr vorstellen kann, wie es ohne den anderen war.

Ich weiss nur noch, wie es damals war, dieses Lied das erste Mal zu hören, am Boden zerstört und dieses Lied hat irgendwie alles ausgedrückt, was ich damals gesehen hatte, als ich sie das erste mal gesehen hatte. In diesem Moment hätte man meinen können, ich sei der Ursprung, der Inbegriff der Traurigkeit. Aber es hat sich ja alles zum guten gewendet, damals.

Und heute sind wir schon deutlich weiter. Wir sprechen über Wohnungen, Kinder, Autos, wir scheinen eine Phase der puren unbändigen Verliebtheit nicht einfach nur so gehabt zu haben, wir waren von Anfang weiter, die unbändige Verliebtheit ist bei uns neben allem anderen unser Lebensinhalt. Jeder Tag, an dem wir getrennt sind, telefonieren wir, mindestens eine Stunde. Wer kann das nach sieben Monaten noch von sich behaupten?

Und eigentlich wollte ich an dieser Stelle nur der Person, die ich so sehr liebe, genau das sagen: Ich liebe Dich!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Hallo mein über alles geliebter Sonnenschein-Schatz!!
Du hast das so schön in Worte gefasst, das ich fast dahinschmelze...... Es ist so schön Dich als Freund, später Mann und irgendwann auch als Papa zu haben! Ich liebe Dich so sehr, und möchte Dich nioemals verlieren und missen müssen!!!

In ewiger Liebe
Dein Engel O:-)

PS.: Selbstverständlich werde ich Dir die "PARADIESFRÜCHTE" mitbringen! ;-)