Montag, April 24, 2006

Theorie by Killerspiele

Am Freitag war dann Kirmes in Niederaula. Bei uns würde man es Zeltdisko nennen, aber in dem Kreis da oben gibt es sogar Burschenschaften, die gegenseitig die Kirmessen ausrichten.

Bevor wir dann im Zelt waren, fiel mein Blick auf den - abgesehen von der Frittenbude - einzigen noch geöffneten Stand: Luftgewehrschießen.

Das zweite oder dritte Mal im Leben so ein Gewehr in der Hand gehabt. Aufmerksames Killerspielspielen (beispielsweise LOS: Vietnam) erklärt einem, wie Scharfschützen arbeiten respektive schießen. Und siehe da, mit meinen 8 Schuss habe ich es es - zum erstem Mal in meinem Leben - geschafft, was zu schießen. Und dann gleich zwei Rosen für die Liebste. Eine rote, eine blaue. Aus verschiedenen Röhrchen übrigens. Nicht das hier falsche Eindrücke entstehen.

Keine Kommentare: