Freitag, Mai 12, 2006

Musik ist Heimat

Heute morgen kam sie, die CD meiner Wahl. Thorsten Wingenfelders "360° Heimat". Ich hab nie wirklich Fury im Schlachthaus gehört und nur die Single bei 02music gehört. Ich fand's ja nicht schlecht, nur vielleicht ein wenig unvorteilhaft abgemischt. Musik hätte leiser und die Stimme lauter (und damit verständlicher) sein können.

Aber wer wird schon meckern, schließlich hat die CD mich im Endeffekt 5 Euro gekostet und so schlecht ist sie gar nicht. Beim ersten Durchhören so nebenbei fällt zunächst Mal auf, dass die Musik "nicht beim Bügeln stört", ziemlich eingängig ist. Vielleicht auch etwas eintönig, aber ich behaupte mal, die Zwischentöne, auch textlicherseits werden sich noch erschließen, wenn ich wirklich Zeit habe, mal genauer hinzuhören.

Keine Kommentare: