Dienstag, Juni 06, 2006

39

Geschlagene 2 Stunden haben wir den Postleitzahlenbezirk 36xxx unsicher gemacht, auf der Suche nach *dem* Paar Schuhe. Es musste genau dieses eine sein, kein anderes. Schwarze Graceland-Sneakers mit weissem Pfeil.


An sich kein Problem, klappert man eben einfach die unmittelbar erreichbaren Deichmänner ab und lässt in anderen, nicht direkt erreichbaren anrufen. Das Ergebnis war extrem ernüchternd: Alle weg. Zumindest alle in Größe 39. Mist, aber ehrlich. Das Hauptproblem an der Sache ist bzw. war die Beschaffung eines Ersatz-Schuhs, der sowohl ihr, als auch mir gefiel. Mir dagegen ist direkt ein Paar (für mich) in die Augen gefallen. Aber meine Schuhgröße (41) ist bei Männern scheinbar nicht ganz so extrem verbreitet wie 39 bei Frauen. Warum haben die alle die gleiche Schuhgröße?


Liegt das - zusammen mit dem Zu-zweit-aufs-Klo-gehen- und dem bei-Zimmertemperatur-frier-ich-mir-nen-Ast-Gen - in dem Teil des zweiten X-Chromosoms, das uns Männern am Y völlig fehlt?

Fragen über Fragen, ob es darauf jemals eine zufrieden stellende Antwort geben wird?

Bleiben Sie dran und sehen Sie das nächste Mal, wie ein Computer gebaut wird, der die Frage nach dem Leben, dem Universum, auf alles eben, beantwort. Ach so... Das gibt’s ja schon. Mist! Wo ich mir doch so eine Mühe gegeben habe.

Keine Kommentare: