Freitag, August 25, 2006

Diskriminierung, live und in Farbe

Unter der Überschrift

OpenOffice.org nicht Kloppifreundlich?

schreibt ein gewisser "Kloppi" bei Golem zum Artikel über OpenOffice.org, ODF und MS-Office im Bundesstaat Massachusetts folgendes:

Was kann den M$-Office für Kloppis tun, was OpenOffice.org nicht kann?

Ganz ehrlich, bei diesem Satz ist mir grade echt die Galle hochgekocht. Ich könnte kotzen bei solchen Aussagen. Es ist einfach nur traurig und beschämend, dass es immer noch Menschen gibt, die behindert mit "bekloppt", geistig verwirrt und der Unfähigkeit, klar zu denken gleichsetzen.

Wenn ich sowas höre, würde ich der betreffenden Person am liebsten Arme und Beine amputieren, die Augen verätzen und die Trommelfelle zerlöchern, nur um ihn danach in eine Irrenanstalt mit brutalen Pflegern und schwulen Mitinsassen, die keine Skrupel haben, ihn in der Dusche zu vergewaltigen, zu stecken.

Keine Kommentare: