Dienstag, August 29, 2006

Test: Ashampoo Firewall

Bildquelle: www.ashampoo.de

Ich habe ja immer ein offenes Ohr für neue Software, wenn Sie kostenlos und bequem zu bedienen ist. Beide Anforderungen werden von der Ashampoo-Firewall erfüllt.

Vor einiger Zeit habe ich von ZoneAlarm auf die Kerio Personal Firewall umgestellt und bin mehr oder weniger zufrieden, teilweise ist das Gerät ganz schön nervig, es fragt jede noch so klitzekleine Verbindung ab, ob sie nun zugreifen darf oder nicht. Mittlerweile ist das alles ganz nett eingestellt, aber wehe man macht ein Update (beispielsweise von GIMP, dass jede Menge .exe-Files hat). Die Klickerei ist groß.

Also habe ich das Angebot genutzt und mal die Ashampoo-Firewall getestet.

  1. Die Installation ist super-einfach.
  2. Die Einstellungen für IE, Outlook(Express), Firefox und Thunderbird werden schon mitgeliefert.

Interessanterweise werde ich für Thunderbird und Firefox trotzdem nach Zugriffsregelungen gefragt, mein Winamp stürzt ohne Kommentar beim Start ab und ich vermute, diese Brandmauer hat auch seine Finger bei der nicht mehr gelungenen Verbindung mit meinem MDA zu tun. Nach deren Deinstallation ging nämlich alles wieder.

Meine Meinung: Finger weg!

Keine Kommentare: