Freitag, März 30, 2007

Es gibt Sie...

... die Momente, in denen ich mir Wünsche, dass es für bestimmte Berufsgruppen "normale" Arbeitszeiten gibt, das Springerteam auch entsprechend genutzt und auf die Gesundheit (besonders die seelische) der Mitarbeiter Rücksicht genommen wird.

Ich wünsche mir, dass das Urlaubnehmen während der 6-monatigen Probezeit nicht untersagt wird und die Arbeitszeiten dort fest definiert sind. Und gerecht.

Aber momentan wünsche ich mir eher, dass ein tätlicher Angriff keine Konsequenzen hätte, dann würde ich der einen oder anderen Person doch wirklich gerne mal die Fresse polieren. Erst 2 Wochen Urlaub machen und dann über eine andere Person verfügen, dass Sie 14 Tage durcharbeitet, ihr dann erklären, Sie soll sich nicht so anstellen und das wäre doch alles gar nicht so schlimm.

Besonders schön wäre es, wenn eine tätliche Handlung meinerseits für andere Personen keine Konsequenzen hätte. So sind mir leider die Hände gebunden und ein weiteres unserer gemeinsamen (eigentlich freien) Wochenenden ist zerstört. Und das nicht nur zeitlich.

Keine Kommentare: