Dienstag, Oktober 16, 2007

Migrationshintergrund

Nein, mit ausländischen Mitbürgern hat das hier nichts zu tun, eher mit einer IT-Migration.
Meine Schwester, ihres Zeichens Floristin, benutzt derzeit einen P3 mit 600 Mhz und 128 MB RAM. Auf dem System läuft Win98, nicht wirklich das neueste.
Aufgrund der Tatsache, dass nach der Renovierung ihres Zimmers die Netzwerk-Karte auf unergründliche Weise nicht mehr wollte (im Windows) war für mich klar, dass auf den Rechner was neues musste. Ubuntu. Also die CD ins erste Laufwerk eingelegt, hochfahren - warten.
Geht nicht (die Live-CD).
In der Annahme, dass es eventuell an den Systemvorraussetzungen scheiterte, habe ich dann die Xubuntu-CD geladen. Der Rechner fährt hoch und bleibt - wie bei Ubuntu - im X-Start hängen.
Gestern habe ich dann die Xubuntu Alternate geladen und im Textmodus installiert. Wunderbar, perfekt, läuft.
Dumm nur, dass auch dort die Netzwerkkarte nicht funktioniert, ich schätze mal, die hat nen Schlag weg. Die Installation hat aber funktioniert und das System ist up and running. Ausser OpenOffice.org, das ist eher up an sneaking. Hardware und so... Aber es funktioniert.
Mehr gibts dann, wenn die Netzwerkkarte funktioniert.


Keine Kommentare: